top of page

VAGINOPLASTIK

Die Vaginoplastik ist ein kosmetischer chirurgischer Eingriff, bei dem die Vagina neu geformt und gestrafft wird. Dieses Verfahren dient der Verbesserung des Aussehens und der Funktion der Scheide, insbesondere nach der Geburt oder aufgrund altersbedingter Veränderungen.

Für wen ist eine Vaginoplastik geeignet?

Die Vaginoplastik ist für Frauen geeignet, die aufgrund von Geburt, Alterung oder Genetik eine erhebliche Dehnung der Vaginalmuskeln und -gewebe erfahren haben. Dieses Verfahren ist ideal für Frauen, die aufgrund eines losen oder lockeren Vaginalkanals Beschwerden beim Geschlechtsverkehr oder ein vermindertes sexuelles Empfinden verspüren. Die Vaginoplastik ist auch eine Option für Transgender-Frauen, die sich einer Geschlechtsbestätigungsoperation unterziehen möchten.

Wann ist eine Vaginoplastik nicht geeignet?

Die Vaginoplastik ist nicht geeignet für Frauen mit einer aktiven Vaginalinfektion oder -erkrankung sowie für Frauen mit bestimmten Erkrankungen, die das Risiko von Komplikationen erhöhen können. Frauen, die schwanger sind oder eine Schwangerschaft planen, sollten die Vaginoplastik auf die Zeit nach der Geburt verschieben.

Welche Techniken werden bei der Vaginoplastik verwendet?

Die bei der Vaginoplastik verwendeten Techniken können je nach den individuellen Bedürfnissen und Zielen der Patientin variieren. Im Allgemeinen beinhaltet dieses Verfahren die Entfernung von überschüssigem Vaginalgewebe und die Straffung der Vaginalmuskulatur, um den Durchmesser des Vaginalkanals zu verringern. Der Chirurg kann auch Gewebetransplantate oder andere Materialien verwenden, um das Aussehen und die Funktion des Vaginalbereichs zu verbessern.

Vorbereitung für die Vaginoplastik

Vor einer Vaginoplastik wird den Patienten empfohlen, das Rauchen und bestimmte Medikamente zu vermeiden, die das Blutungsrisiko erhöhen oder die Anästhesie beeinträchtigen können. Die Patienten müssen sich möglicherweise auch einer präoperativen medizinischen Untersuchung unterziehen, um sicherzustellen, dass sie für die Operation gesund genug sind.

Risiken der Vaginoplastik

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff birgt die Vaginoplastik gewisse Risiken und mögliche Komplikationen. Dazu können Blutungen, Infektionen, Narbenbildung und Veränderungen der vaginalen Empfindung oder Funktion gehören. Patientinnen sollten die potenziellen Risiken und Vorteile einer Vaginoplastik mit ihrem Chirurgen besprechen, bevor sie sich dem Eingriff unterziehen.

Verfahren für die Vaginoplastik-Chirurgie

Während der Vaginoplastik wird die Patientin unter Vollnarkose gesetzt und der Chirurg macht Einschnitte im Vaginalbereich, um Zugang zu den darunter liegenden Geweben zu erhalten. Der Chirurg entfernt dann überschüssiges Gewebe und strafft die Vaginalmuskulatur, um einen kleineren und strafferen Vaginalkanal zu schaffen. Das Verfahren dauert in der Regel ein bis zwei Stunden.

Heilungsprozess nach der OP

Nach einer Vaginoplastik können bei Patientinnen Schwellungen, Blutergüsse und Beschwerden im Vaginalbereich auftreten. Den Patienten wird geraten, anstrengende Aktivitäten und Geschlechtsverkehr für mehrere Wochen zu vermeiden, während der Bereich heilt. Schmerzmittel und Antibiotika können verschrieben werden, um Schmerzen zu lindern und Infektionen vorzubeugen. Kontrolltermine beim Chirurgen sind notwendig, um den Heilungsprozess zu überwachen und optimale Ergebnisse zu gewährleisten.

Siehe unsere Kliniken

Wir arbeiten mit den fortschrittlichsten Kliniken, die Istanbul zu bieten hat, und den weltbekannten Chirurgen und medizinischen Fachkräften zusammen.

Lassen Sie uns Ihre Optionen erkunden

+905396832504

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Instagram
Datei hochladen

Wir melden uns so schnell wie möglich!

bottom of page