top of page

P-SCHUSS

Für wen ist der P-Shot geeignet?

Der P-Shot oder Priapus Shot ist für Männer geeignet, die an erektiler Dysfunktion (ED), der Peyronie-Krankheit leiden oder ihre sexuelle Leistungsfähigkeit verbessern möchten. Männer, die Schwierigkeiten haben, eine Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, ein vermindertes Gefühl haben oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr haben, können ebenfalls geeignete Kandidaten für den P-Shot sein.

Wann ist der P-Shot nicht geeignet?

Männer mit schwerer ED, einer Penisimplantatoperation oder Blutungsstörungen in der Vorgeschichte sind möglicherweise keine geeigneten Kandidaten für den P-Shot. Darüber hinaus sollten sich Männer mit aktiven Infektionen oder Entzündungen im Genitalbereich diesem Verfahren nicht unterziehen.

 

Welche Techniken werden beim P-Shot verwendet?

Der P-Shot ist ein nicht-chirurgisches Verfahren, bei dem eine Therapie mit plättchenreichem Plasma (PRP) verwendet wird, um die Durchblutung des Penis zu verbessern. Während des Eingriffs wird dem Patienten eine kleine Menge Blut entnommen und in eine Zentrifuge gegeben, um die Blutplättchen zu isolieren. Die Blutplättchen werden dann in den Penis injiziert, wo sie Wachstumsfaktoren freisetzen, die die Bildung neuer Blutgefäße und die Geweberegeneration stimulieren.

Vorbereitung für das P-Shot-Verfahren

Blutverdünnende Medikamente sollten mindestens eine Woche vor dem Eingriff abgesetzt werden. Sie sollten auch einige Tage vor und nach dem Eingriff auf Alkohol und Rauchen verzichten. Patienten sollten ihre Krankengeschichte und alle aktuellen Medikamente mit ihrem Arzt besprechen, bevor sie sich dem P-Shot unterziehen.

Risiken des P-Shot-Verfahrens

Die Risiken des P-Shot sind minimal, können aber Schmerzen, Schwellungen, Blutergüsse, Infektionen und Blutungen an der Injektionsstelle umfassen.

Verfahren für den P-Shot

Der P-Shot ist ein einfaches und schnelles Verfahren, das etwa 30 Minuten dauert. Das Blut des Patienten wird entnommen und verarbeitet, um die PRP-Injektion zu erstellen. Eine Lokalanästhesiecreme wird auf den Penis aufgetragen, um die Beschwerden während des Eingriffs zu minimieren. Die PRP-Injektion wird dann mit einer kleinen Nadel in den Penis verabreicht.

Heilungsprozess nach der OP

Die Patienten können in der Regel unmittelbar nach dem P-Shot-Verfahren zu ihren normalen Aktivitäten zurückkehren. Sie können einige Tage nach dem Eingriff leichte Beschwerden, Schwellungen oder Blutergüsse an der Injektionsstelle verspüren. Patienten sollten sexuelle Aktivitäten vermeiden und für mindestens 24 Stunden nach dem Eingriff auf anstrengende körperliche Aktivitäten verzichten.

Siehe unsere Kliniken

Wir arbeiten mit den fortschrittlichsten Kliniken, die Istanbul zu bieten hat, und den weltbekannten Chirurgen und medizinischen Fachkräften zusammen.

Lassen Sie uns Ihre Optionen erkunden

+905396832504

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Instagram
Datei hochladen

Wir melden uns so schnell wie möglich!

bottom of page