top of page

BRASILIANISCHES GESÄSS-LIFT (BBL)

Die brasilianische Gesäßstraffung, auch bekannt als BBL, ist ein beliebtes kosmetisches Verfahren zur Verbesserung der Form und Größe des Gesäßes. Bei diesem Verfahren wird Fett aus anderen Körperregionen auf das Gesäß übertragen, was zu einem formschöneren und üppigeren Aussehen führt.

Für wen ist die brasilianische Gesäßstraffung geeignet?

Die brasilianische Gesäßstraffung ist für Personen geeignet, die:

  • Wunsch nach einem volleren, runderen Aussehen des Gesäßes

  • Haben Sie überschüssiges Fett in anderen Bereichen des Körpers, die für den Fetttransfer verwendet werden können

  • sich in einem guten allgemeinen Gesundheitszustand befinden und realistische Erwartungen an das Ergebnis des Verfahrens haben

Wann ist die brasilianische Gesäßstraffung nicht geeignet?

Die brasilianische Gesäßstraffung ist möglicherweise nicht geeignet für Personen, die:

  • Haben Sie keine ausreichenden Fettdepots für den Transfer

  • Haben Sie eine Vorgeschichte von Blutgerinnseln oder bestimmten Erkrankungen, die das Risiko von Komplikationen erhöhen

  • unrealistische Erwartungen an das Ergebnis des Verfahrens haben

Welche Techniken werden bei der brasilianischen Gesäßstraffung verwendet?

Das brasilianische Gesäßstraffungsverfahren umfasst zwei Haupttechniken:

  • Fettabsaugung: Der Chirurg verwendet eine Fettabsaugung, um überschüssiges Fett aus Bereichen wie Bauch, Hüften, Oberschenkeln oder Rücken zu entfernen.

  • Fetttransfer: Das entfernte Fett wird verarbeitet und gereinigt, bevor es in das Gesäß injiziert wird, um dessen Form und Größe zu verbessern.

 

Vorbereitung für die brasilianische Gesäßstraffungsoperation

Die Vorbereitung auf die brasilianische Gesäßstraffung kann Folgendes umfassen:

  • Ärztliche Beurteilung und Freigabe für die Operation

  • Bluttests, bildgebende Tests oder andere diagnostische Tests

  • Anpassung oder Einstellung bestimmter Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel

  • Verzicht auf Rauchen oder Nikotinprodukte

  • Fasten oder Ernährungsumstellung vor dem Eingriff

 

Risiken einer brasilianischen Gesäßstraffung

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff birgt die Rückenstraffung einige Risiken und mögliche Komplikationen. Dazu können gehören:

  • Infektion

  • Blutung

  • Blutgerinnsel

  • Fettembolie

  • Narbenbildung

  • Taubheit oder veränderte Empfindung

  • Ungleichmäßige oder unbefriedigende Ergebnisse

 

Verfahren für die brasilianische Gesäßstraffungsoperation

Das Verfahren zur brasilianischen Gesäßstraffung umfasst im Allgemeinen die folgenden Schritte:

  • Anästhesie: Der Chirurg führt eine Anästhesie durch, um den Komfort des Patienten während des Eingriffs zu gewährleisten.

  • Fettabsaugung: Der Chirurg führt eine Fettabsaugung durch, um überschüssiges Fett aus den Spenderbereichen des Körpers zu entfernen.

  • Fetttransfer: Das verarbeitete und gereinigte Fett wird in das Gesäß injiziert, um seine Form und Größe zu verbessern.

  • Schnittverschluss: Der Chirurg schließt die Schnitte mit Nähten und legt Verbände oder Bandagen an den Schnittstellen an.

 

Heilungsprozess nach der OP

Der Heilungsprozess nach der Operation kann Folgendes umfassen:

  • Kompressionskleidung, um Schwellungen zu minimieren und das Gesäß zu stützen

  • Schmerzmittel und Antibiotika zur Behandlung von Beschwerden und zur Vorbeugung von Infektionen

  • Eingeschränktes Sitzen oder Liegen auf dem Rücken, um Druck auf das Gesäß zu vermeiden

  • Vermeiden Sie anstrengende körperliche Aktivitäten oder Sport für mehrere Wochen

  • Befolgen Sie die Anweisungen des Chirurgen zur Wundversorgung und zu Nachsorgeterminen

Siehe unsere Kliniken

Wir arbeiten mit den fortschrittlichsten Kliniken, die Istanbul zu bieten hat, und den weltbekannten Chirurgen und medizinischen Fachkräften zusammen.

Lassen Sie uns Ihre Optionen erkunden

+905396832504

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Instagram
Datei hochladen

Wir melden uns so schnell wie möglich!

bottom of page